Stadtpfarrkirche St. Nikolai

Truhenorgel / Orgelbau Heftner / I - 3

Krypta, Truhenpositiv, Heftner

 

Gebraucht erworben, war früher als Leihorgel für Baustellen in Verwendung. Steht derzeit in der Kirche, weil die Krypta feucht ist und kaum benützt wird.

 

Disposition:

8´, 4´, 2´

 

Truhenorgel / OrgelbauRiedl / I - 4

Truhenpositiv, Riedl

 

Disposition:

Coppel 8'

Fletten 4'

Principal 2'

Quint 1 1/3'

 


Disposition

Hauptwerk, C - g'''

 

Pommer 16´

Prinzipal 8´

Holzflöte 8´

Rohrgedeckt 8´

Oktav 4´

Spitzflöte 4´

Oktav 2´

Mixtur 1⅓´ 5-6 fach

Cymbel ½´ 3 fach

Trompete 8´

 

Brustwerk, C-g'''

(schwellbar)

 

Gedeckt 8´

Spitzgamba 8´

Prinzipal 4´

Rohrflöte 4´

Waldflöte 2´

Scharff 1´ 4 fach

Sesquialtera 2⅔´+13/5´ ab g°

Krummhorn 8´

Tremulant

 

Pedal, C-f'

 

Prinzipalbaß 16´

Subbaß 16´

Oktavbaß 8´

Gedecktbaß 8´

Choralbaß 4´

Bombarde 16´

Posaune 8´

 

Koppeln, als Tritte zum Einhaken:

BW/Ped, HW/Ped, BW/HW

 

Geschichte der Orgel